In diesem Bericht klären wir euch über Kreatin Nebenwirkungen auf. Vorwegnehmen wollen wir, dass Kreatin in reiner Form nicht schädlich ist!

In der heutigen Gesellschaft ist der Konsum von Nahrungsergänzungsmitteln immer noch negativ behaftet. Eine fehlende Aufklärung und Unwissen vieler Personen führen dazu, dass Nahrungsergänzungsmittel noch immer nicht Gesellschaftsfähig sind, aber es doch zunehmend werden.

Kreatin Nebenwirkungen
Gerade Substanzen in Pulver Form gelten unter dem Otto-Normal Verbraucher als etwas Verbotenes.

Solange es nicht Vitaminpräparate oder Magnesium-Tabletten sind, wird der Stoff zumindest in der allgemeinen Gesellschaft, als störend oder schädigend dargestellt.

In diesem Bericht beschäftigen wir uns deshalb mit den Kreatin Nebenwirkungen und versuchen so die Unwissenheit ein wenig zu beseitigen! Viel Spaß mit diesem Bericht.

Kreatin in reinster Form völlig unbedenklich

Durch eine Vielzahl von Studien ist die Kreatin-Forschung mittlerweile sehr weit fortgeschritten. Eine Beobachtung von Kreatin-Konsumenten über mehrere Jahre war bereits möglich, sodass Diagnosen, über Schädigungen und ähnlichem, getroffen werden können.

Demnach konnten keine gravierenden Nebenwirkungen oder Schädigungen durch reines Kreatin, auch unter Dauereinnahme, festgestellt werden. In mehreren Studien konnte keine toxische Wirkung des Kreatins festgestellt werden.

Man sollte dabei aber beachten, dass es sich dabei immer um reines Kreatin gehandelt hat. Eine Aufnahme von unreinem Kreatin, durch eine falsche Synthese und Herstellung kann durchaus zu Schädigungen führen. Diese sind dann aber verursacht durch andere Stoffe und nicht durch das Kreatin an sich.

Kreatin ist in seiner reinsten Form vollkommen unbedenklich! Die EFSA stellte 2004 fest, dass eine Kreatin Aufnahme von 3gr täglich mit einem Reinheitsgrad von mindestens 99,95% risikofrei ist!

Die einzigen Nebenwirkungen die vereinzelt und nur sehr selten auftreten können sind, Muskelkrämpfe und Blähungen. Abhilfe kann hier eine zusätzliche Supplementation mit Magnesium schaffen. Dies löst Muskelkrämpfe und auch die Blähungen sollten zurückgehen.

Empfohlen wird zusätzlich eine erhöhte Menge an Wasser während des Konsums von Kreatin, da Kreatin Wasser innerhalb der Muskeln speichert und bindet.

Blähungen entstehen dabei oftmals aus dem Grund, da das Kreatin mit zu wenig Wasser zu sich genommen wird. Erhöhe einfach die Wasser- bzw. Saftmenge und die Blähungen sollten aufhören.

Ebenso sind die von der Presse oftmals angesprochenen Nierenschäden bereits wissenschaftlich widerlegt und weisen daher keine Relevanz mehr auf.

Wie du siehst ist Kreatin völlig unbedenklich und die Kreatin Nebenwirkungen sind eher trivial und können vernachlässigt werden. Den Kreatin Nebenwirkungen entgegen zu wirken ist dabei relativ einfach und mit ein paar guten Tipps kann man Kreatin beruhigt konsumieren.

Kreatin Nebenwirkungen – Verunreinigungen des Kreatins vermeiden

Damit du keine Nebenwirkungen durch Verunreinigungen des Kreatins zu spüren bekommst, solltest du einiges beachten. Zunächst einmal solltest du beim Kreatin Kauf, auf Produkte von bekannten Herstellern und Marken setzen. Eine strenge Qualitätsprüfung des Kreatins seitens des Herstellers sollte unbedingt erfolgt sein.

Vor allem deutsche Hersteller unterliegen dabei einer strengen Qualitätsprüfung. Daher solltest du vornehmlich auf Hersteller und Marken setzen, die in Deutschland nicht nur Verpacken, sondern auch herstellen. Oftmals wird Kreatin in China hergestellt und dann in Europa eingeführt. Über die Reinheit des Kreatins kann man dann nicht viel sagen. Qualitätskontrollen und –Standards werden in anderen Ländern oftmals umgangen oder schlichtweg nicht beachtet.

Daher solltest du, um die Kreatin Nebenwirkungen aus dem Weg zu gehen, auf deutsche Marken, wie Creapure setzen.

Fazit – Kreatin Nebenwirkungen

Reines Kreatin ist völlig unbedenklich und kann ohne schlechtes Gewissen konsumiert werden. Setze auf bekannte Marken und Hersteller und informiere dich über Herstellungsprozesse. Halte Abstand von billiger Importware und bezahle lieber den einen oder anderen Euro mehr. Deine Gesundheit wird es dir danken. Kreatin Nebenwirkungen, wie Blähungen und Muskelkrämpfe, kann man einfach entgegenzuwirken.

Wir helfen dir dabei das Beste Kreatin zu finden zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

zum Seitenanfang springen ^